Gallenblase Sonografie

Information:

Entfernung der Gallenblase

Folgende Erkrankungen der Gallenblase können die Entfernung des Organs notwendig machen:

  • Gallensteinleiden
  • Entzündung der Gallenblase
  • Polypen (Wandwucherungen) der Gallenblase

Was sind typische Beschwerden bei Gallensteinen?

Typische Beschwerden bei Gallensteinen sind kolikartige (d.h. wellenförmige) starke Schmerzen im rechten Oberbauch, die gürtelförmig oder auch in die rechte Schulter ausstrahlen können. Bei Entzündungen der Gallenblasenwand kommt neben den Schmerzen häufig hohes Fieber dazu. Wenn sich Steine im Gallengangsystem einklemmen kann dies zur Gelbsucht und zu einer Bauchspeicheldrüsenentzündung führen.

Vor der Operation erfolgt, neben der körperlichen Untersuchung, die Sonographie (Ultraschalluntersuchung). Diese zeigt z.B. Steine oder Wandveränderungen.

Die Entfernung der Gallenblase erfolgt meist als endoskopischer Eingriff

Wenn die Gallenblase entfernt werden muss, kann dies in einem hohen Prozentsatz als endoskopischer Eingriff geschehen. Hierzu kann die Operation anstatt eines großen Bauchschnittes durch insgesamt 4 kleine Einschnitte, zumeist in „Knopflochgröße“ erfolgen. Diese werden am Nabel und im rechten Oberbauch angelegt.

Die Gallenblase wird komplett entfernt. Die Gallenflüssigkeit, die in der Leber gebildet wird, fließt dann über den Hauptgallengang direkt in den Zwölffingerdarm. Die Gallenblase, die eine Speicherfunktion übernimmt, ist entbehrlich.

Die laparoskopische Gallenblasenentfernung wird aktuell als Goldstandard in der Therapie angesehen. Die Operation mit einem großen Bauchschnitt ist in speziellen Fällen erforderlich. Zumeist bei Tumoren der Gallenblase, starken Verwachsungen nach Voroperationen oder schwersten entzündlichen Veränderungen. Wenn eine Darstellung des Gallengangsystemes während der Operation erforderlich ist, kann dieses mit Kontrastmitteleinspritzung geröngt werden.

Kurzer stationärer Aufenthalt zur Entfernung der Gallenblase

Die Gallenblasenentfernung wird im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes (zumeist 2-3 Tage) durchgeführt.

Nach Entfernung der Gallenblase braucht im Allgemeinen keine spezielle Diät eingehalten werden. Medikamente müssen ebenfalls nicht dauerhaft eingenommen werden.