Ambulante und stationäre Operationen:

Durchgangsarztverfahren

Für das Durchgangsarztverfahren hat die Chirurgische und Orthopädische Gemeinschaftspraxis die Zulassung  und ist damit u.a. auch zuständig für die Steuerung des gesamten Heilverfahrens.

Über das Verfahren wird z.B. die Behandlung und Abrechnung eines Arbeitsunfalls (auch Unfälle auf dem Weg von oder zur Arbeit) geregelt. Es kommt in den Fällen zur Anwendung, wenn eine gesetzliche Unfallversicherung die Kosten für die Behandlung übernimmt.

Das Durchgangsarztverfahren gibt es an unseren Standorten in

  • Langenhagen/Ostpassage und
  • Garbsen/Planetenring

Beim Durchgangsarztverfahren geht es vor allem um folgende Unfallnotfälle:

Kindergartenunfällen

Diagnostik und operative Behandlung von Unfällen im Kindergarten

Schulunfällen

Diagnostik und operative Behandlung von Unfällen in der Schule

Wegeunfällen

Diagnostik und operative Behandlung von Wege-Unfällen

Arbeitsunfälle

Diagnostik und operative Behandlung von Arbeitsunfällen